Christin

Hundetrainerin

Hallo, mein Name ist Christin Kiefer und ich möchte mich euch kurz vorstellen. Ich bin Jahrgang `84 und hauptberuflich gelernte zahnmedizinische Verwaltungsassistentin und seit 2012 selbstständige Praxismanagerin / QMB. 

Als großer Fan von Pipi Langstrumpf und den 5 Freunden standen ein Hund und ein Pferd ganz oben auf meiner Wunschliste als Kind. Mit 22 Jahren erfüllte sich dann der Traum und Maxima, eine 1,5 Jährige Border Collie Hündin, zog bei uns ein. Maxima war nicht gut sozialisiert, sodass die Angst vor fremden Menschen, Hunden oder Gegenständen sie dominierte. So kam es dazu, dass ich damals schon viel Literatur über Angstverhalten bei Hunden studierte.  Ich bin sehr stolz darauf, dass wir einen Teil ihrer Ängste besiegen und später sogar die Begleithundeprüfung ablegen konnten. Wir liefen 6 Jahre gemeinsam im Agility bis zur Leistungsklasse A2, liebten gemeinsam Tricks zu üben, zu kuscheln oder einfach nur in die Ferne zu schauen. Wir verstanden uns ohne Worte. Leider erblindete sie 2015 auf beiden Augen, was für uns beide eine große Herausforderung brachte. Am 11. Juli 2016 mussten wir sie dann viel zu früh gehen lassen. Ein mit großer Wahrscheinlichkeit drückender Hirntumor nahm uns unseren "Seelenhund" mit 11,5 Jahren. Wir werden dich nie vergessen.

Im Mai 2014 eroberte unser Herz dann noch Kessie, eine 10 Monate alte Border Collie Hündin, auch mit Spitzname „Käse“ genannt. Sie hat viel Unsinn im Kopf, benötigt viel Zuwendung und ist die Meisterin der Manipulation von Mensch und Hund.  Also das glatte Gegenteil von dem, was wir bisher gewohnt waren. Ich bin froh, das sie Maxima noch kennenlernen durfte.

Einmal zwei Hunde - immer zwei Hunde :-) : So zog im März 2017 Liv, eine braune Border Collie Hündin, mit 8 Wochen bei uns ein und hält nun alle auf Trab. Wir sind gespannt ;-)..

Für mich gibt es keinen "schwierigen" Hund. Man muss nur lernen sie zu verstehen, denn dann kann man auch gemeinsam an einem Ziel arbeiten. Und genau da möchte ich ansetzen und anderen Mensch - Hund Teams helfen.  Daher beschloss ich  2015 eine einjährige Ausbildung bei Ziemer & Falke zu machen. Nach bestandener schriftlicher und praktischer Prüfung im März 2016 erfolgte noch die Abnahme durch das Veterinäramt MYK, welches die Erlaubnis nach § 11 Abs. 1 8f Tierschutzgesetz ausstellte. 

Das weitergeben von meinem Wissen und das Kennenlernen der unterschiedlichsten Hund- Mensch Teams bereitet mir große Freude, daher freue ich mich, auch Sie kennenzulernen.